.

CMD - Kiefergelenktherapie

Die Craniomandubuläre Dysfunktion, auch CMD genannt, bzw. Kraniomandibuläre Dysfunktion (KMD) ist eine auf einer Kieferfehlstellung basierende Kiefergelenkstörung bzw. eine Störung des Kausystems. CMD-Patienten leiden sehr häufig unter Kopfschmerzen, Kauschmerzen, Rückenschmerzen, Verspannung des Nackens und der Schulter, Zähneknirschen und Knacken im Kiefergelenk, Wangenverhärtungen, einer eingeschränkten Mundöffnung sowie Schwindel und Tinnitus.Dies hat eine deutlich verringerte Lebensqualität zur Folge, da man sich in nahezu jeder Lebenslage durch die Beschwerdesymptomatik eingeschränkt fühlt.

Unsere Therapeuten haben eine spezielle Ausbildung in CMD-Therapie. Idealerweise findet die CMD-Behandlung in Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Zahnarzt oder Kieferorthopäden statt.

Wir helfen Ihnen nicht nur, die Folgen einer Craniomandubulären Dysfunktion zu bekämpfen. Wir möchten Ihre Kieferdysfunktion langfristig verbessern.

Powered by Papoo 2012
84179 Besucher
WIR WERDEN NICHT GESCHLOSSEN. WIR SIND WEITERHIN FÜR SIE DA !!! Ärztlich verordnete physiotherapeutische Behandlungen dürfen trotz des erlassenen Kontaktverbotes stattfinden. Es ist sogar wichtig, dass Ihre Behandlung begonnen, bzw. fortgesetzt wird. Eine längere Verzögerung würde den Therapieerfolg gefährden. Sorgen Sie Sich nicht, wir lassen die gebotene Sorgfalt walten, Desinfektionsmittel und Mundschutze sind ausreichend vorhanden.