.

Manuelle Lymphdrainage | Bonn Duisdorf

Die Manuelle Lymphdrainage, eine Form der physikalischen Therapien, soll lymphostatischen Ödemen entgegenwirken. Diese bilden sich, wenn Lymphgefäße in bestimmten Regionen des Körpers über mangelnde Transportfähigkeit verfügen und sich die Lymphe dort anstaut, und das venöse System überlastet ist.

Die Manuelle Lymphdrainage entstaut und lässt die betroffenen Extremitäten (Arme und/oder Beine) abschwellen indem sie Gewebsflüssigkeit und die darin enthaltenen verschiedenen Stoffe in den venösen Blutkreislauf abtransportiert. Die Lymphdrainage als physikalische Therapie empfiehlt sich vor allem nach Operationen. Zudem ist das lymphatische System ein wichtiger Teil des menschlichen Immunsystems. Ein weiterer Grund, sicherzugehen, dass der Lymphabfluss gewährleistet ist.
Wir in der Praxis für Krankengymnastik und Massagen helfen Ihnen dabei.

Die Massagetechnik

Die Massage erfolgt unter Schöpf-, Dreh und Pumpgriffen sowie verschiedenen Spezialgriffen und stehenden Kreisen, die in einer systematischen Anordnung und in einer rhythmischen Folge durchgeführt werden.

Krankheitsbilder:

  • Lymphödeme jeglicher Genese

  • Phlebolymphatisches Ödem

  • Lipödem, zyklisch-idiopathisches Ödemsyndrom

  • (sport-)traumatische und postoperative Ödeme sowie Ödeme bei CRPS / M. Sudeck, Sklerodermie

  • entzündlich rheumatische Erkrankungen

Powered by Papoo 2012
62213 Besucher